2021

9.4.2021: Ultraschall bei Carla am 29. Tag

Große Freude: das Carlinchen ist trächtig. Wir hatten es geahnt: sie ist seit Tagen sehr schmusig und die erste Hündin bei uns, die minimalen hellen Ausfluss gezeigt hat, ein recht deutliches Zeichen. Nun wird die Maus gehegt und gepflegt für eine möglichst entspannte Schwangerschaft. Wir hoffen auf gesunde Welpen Mitte Mai.

12.3.2021:  Carla ist belegt worden

Das Carlinchen ist doch immer für eine Überraschung gut: vier Wochen vor dem von uns erwarteten Termin ist sie läufig geworden. Wir haben terminlich umdisponiert und sind zu Carlo vom Karmelenberg nach Dormagen gefahren. Die beiden Hunde haben wunderbar miteinander gespielt und schließlich auch das getan, weswegen wir uns auf den Weg gemacht haben :-). Wenn alles gut geht, hoffen wir auf gesunde Welpen Mitte Mai. Aber zunächst einmal warten wir mit Spannung auf das Ultraschallbild, das uns am 9.4.2021 verraten wird, ob die Bemühungen der beiden Früchte tragen werden.

Carlo + Carla

„Pfötchenbild“ sagt Carlos Frauchen

März 2021: ein ganz besonderes Geschenk

An einem weniger fröhlichen Tag erreichte mich ein Brief eines meiner Welpenbesitzer, der anonym bleiben möchte, mit einem Bericht über den typischen Alltag seiner Entlebucherhündin. Nennen wir sie Düsemaus. Der Text ist so treffend für die allermeisten Entlebucher und so liebevoll geschrieben, dass ich ihn keinem vorenthalten möchte, der sich ein Bild machen mag.

Düsemausis Tag

Februar 2021:  Grüße der Bs…

Mit den ersten Sonnenstrahlen erhielten wir Bilder von zwei B-Sorenfelde-Hunden, Bonnie und Bellis, inzwischen 4 1/2 Jahre alt, fröhlich und fit 🙂

Bonnie

Bellis

24.1.2021:  Welpen von der Federlesmahd

Bruni vom Sorenfelde hat am Sonntag in Echterdingen innerhalb von 4 1/2 Stunden 6 wunderschöne Welpen zur Welt gebracht (die natürlich alle längst vergeben sind). Mama Bea ist stolz auf ihre Tochter, die es bei ihrem B-Wurf genauso gemacht hat wie Bea selbst: 4 Hündinnen und 2 Rüden! Herzlichen Glückwunsch aus Hamburg in den Süden der Republik 😛

Neujahr 2021 in Hamburg

Es ist auch zu Hause schön, nur ungewohnt für uns, den Jahreswechsel in Hamburg zu verbringen. Den Hunden und uns hat es gefallen. Ruhige Tage und zu Silvester nur wenig Geböller, das war schon erholsam,  obwohl unsere Hunde auf Silvesterfeuerwerk bislang glücklicherweise in keiner Weise reagiert haben. Und wie das tiefenentspannte Bild der drei Enten suggeriert: vielleicht sind Entlebucher doch Couch potatoes? 😉

Wir haben die freien Tage mit Übungen für Bea genutzt. Schließlich liegt ihre letzte Kreuzband-OP nun schon 8 Wochen zurück. Muskelaufbautraining und Abbau von Fremdkörpergefühl sind nötig. Inzwischen macht Madame Spaziergänge von 1 h wieder mit – in ihrem Tempo, versteht sich, zwangsweise ohne Sprints und sicherheitshalber noch an Leine-.  Und seit heute spielt sie auch wieder mit Carla: das wüste Raufen, das ich erst mit Skepsis betrachtet habe, ging von Bea aus. Wir nähern uns der Normalität 🙂